Archiv für September 2012

Sonntag: Protestgrillen gegen Luxusbebauung

Am Alt-Treptower Spreeufer will der Immobilienentwickler Agromex Luxuswohnungen und Hotels in Form von drei Hochhäusern bauen. Die benachbarten Mieter/innen wehren sich zusammen mit der Kiezinitiative Karla Pappel und Mediaspree versenken! gegen diese exklusiven Pläne, die allgemein zugängliche Flächen am Spreeufer vernichten. Befürchtet werden Mieterhöhungen infolge einer städtebaulichen Aufwertung des Bereichs.

PROTESTGRILLEN
Sonntag, den 23. September ab 14 Uhr
auf der Freifläche Fanny-Zobel-Straße 23/25

(mehr…)

Spreeufer Info und Party nach WBA-Demo

Am Samstag nach der WBA-Demo:

21:30 Uhr Infoveranstaltung zum aktuellen Stand der Investoren-Bauprojekte am Spreeufer und ab 23 Uhr „Spreeufer für alle!“-Soli-Party in der K9, Kinzigstraße 9 (F‘hain)

…mehr Infos bei ms-versenken.org…

Fahrrad-Korso zur WBA-Demo am 22.9.

Am Samstag, den 22. September ist die große Wir bleiben Alle!-Demonstration, die sich gegen Sozialabbau, Verdrängung aus dem Zuhause und den Ausverkauf der Stadt richtet.

Da die Demo von den akut bedrohten Projekten Stille Straße, KvU und Linie206 ausging, wird sie durch Prenzlauer Berg und Mitte ziehen, obwohl es natürlich um ein gesamtstädtisches Thema geht. So mobilisieren viele Kiez-Initiativen aus anderen Bezirken ebenfalls zu der Demo. Wir haben uns gedacht: Machen wir doch gleich eine Fahrraddemo, die von Neukölln über Kreuzberg zum Anfangspunkt der WBA-Demo führt. Unterwegs können wir dann schon zeigen, wo es hingehen soll und warum wir auf die Straße gehen.

Unser Startpunkt: 14:30 Uhr am Hermannplatz (Neukölln)
Sammelpunkt Kreuzberg: 15 Uhr Heinrichplatz
Sammelpunkt Mitte: 15:30 Uhr Alexanderplatz / Haus des Lehrers

Um 16 Uhr sind wir dann an der Eberswalder Straße zum Auftakt der WBA-Demo.

Basteltermin: Am Dienstag, den 18. September treffen wir uns um 17 Uhr am Kotti-Gecekondu, um Schilder und Fahnen für den Fahrrad-Korso und die WBA-Demo zu machen. Wir werden einiges an Farbe, Stoff, Latten und Pappen mitbringen. Kommt einfach dazu und bastelt mit!

Blog zur Cuvry-Freifläche

Freunde der Cuvry-Freifläche haben eine Blog gebastelt, auf dem es künftig mehr zu den Aktivitäten rund um die Fläche geben soll. Ihr findet dort u.a. den Vorschlg für ein Nutzungskonzept, das aus dem Umfeld des ReäuberLäb kommt.

cuvrybrache.blogsport.de

Das Shopping-Monster von der Warschauer Brücke

Der europaweit tätige Shopping-Center-Konzern Multi Development hat das Grundstück zwischen O2-Halle und Warschauer Brücke von der Anschutz Group gekauft und will im Herbst 2013 beginnen, dort ein Shopping Center mit 25.000 m² Verkaufsfläche zu bauen. Multi Development hat im April 2012 betreits ihr neues Einkaufszentrum „Boulevard Berlin“ in der Steglitzer Schlossstraße eröffnet. Die Größenordnung der nun geplanten Mall an der Warschauer Brücke ist vergleichbar mit dem Gesundbrunnen Center oder den Neukölln Arkaden.

Damit deutet sich an, dass es nach dem Bau der Mercedes Benz Vertriebszentrale auf dem Anschutz-Gelände mit weiteren großen Bauprojekten voran geht. So hatte im Juli der zum Porr Baukonzern gehörende Immobilienentwickler Strauss & Partner die Baugenehmigung für sein Projekt „Hotel und Office Campus Berlin“ erhalten. Bis Ende 2013 sollen südöstlich der O2-Halle Bürogebäude und ein 3-Sterne-Hotel der Marke Holiday Inn mit 217 Zimmern entstehen. Das hat zwar nichts mit Medienindustrie zu tun, aber das „Media Spree“-Werbekonzept war ja ohnehin nur ein aufgeblasenes Marketing-Konstrukt, um die Spreeufer für alle denkbaren Investoren interessanter zu machen.

In der BVV Friedrichshain-Kreuzberg waren die Shopping-Center-Pläne, damals noch von CKV Immobilien unter dem Titel „Spree Shopping Berlin“ vorgetragen, auf große Skepsis gestoßen, doch nun hört man aus der Bezirksamts-Ecke nichts (mehr). Was mag das bedeuten? Zumindest geht der kommerzielle Ausverkauf und die an Profitinteressen orientierte Umstrukturierung der Spreeufer weiter.