Archiv für Januar 2013

8.2. Basteln gegen Zwangsräumungen

Ihr habt bestimmt davon gehört: Am 14. Februar ist der dritte Termin zur Zwangsräumung der Familie Gülbol in der Lausitzer Straße 8. Und weil es eine Schweinerei ist, Leute aus ihrer Wohnung rauszuwerfen, nur um damit noch mehr Profit zu machen, wollen sich viele, viele Leute der Gerichtsvollzieherin und der Berliner Polizei, die die Räumung durchzusetzen versuchen werden, in den Weg stellen bzw. setzen.

Und wir wissen: Wenn wir eine Zwangsräumung verhindern, dann können wir alle Zwangsräumungen verhindern! Für eine Stadt, in der nicht der Geldbeutel darüber entscheidet, wo mensch wohnt.

Wir wollen die entstehende Bewegung gegen Zwangsräumungen mit tragen und zu diesem Zweck Kleinserien-Plakate und Transparente malen und basteln, um sie überall in der Stadt aufzuhängen (und nicht nur im Reichenberger Kiez). Damit am 14.2. möglichst viele Leute kommen und eine Räumung nicht durchsetzbar ist.

Freitag, 8. Februar um 16 Uhr
im Sozialen Zentrum „Irving Zola Haus“

Ohlauer Straße 12, Kreuzberg


(gefunden bei Neuköllnbild/Flickr)

Papierrollen, Stoff und Farben werden wir besorgen. Bringt noch feine Ideen und gute Sprüche mit!

Am Wochenende 8.-10. Februar ist im Irving Zola Haus ein großes Eröffnungswochenende für das Soziale Zentrum. Es soll viele Veranstaltungen geben, die hoffentlich bald auf der Programmseite des Hauses zu sehen sein werden.